Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Stadtansichten
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Markranstädter Offensive Schule Wirtschaft
 

Markranstädter Offensive Schule - Wirtschaft

Mit unseren rund 1.400 Gewerbetreibenden am Ort, über 5.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen, einer deutlich unter dem Durchschnitt des Landkreises Leipzig liegenden Arbeitslosenquote und dem zweithöchsten Gewerbesteueraufkommen pro Einwohner im Landkreis bietet Markranstädt ein beträchtliches Zukunftspotential. Mit einem Anteil von über 50 % der Beschäftigten im Bereich des produzierenden Gewerbes, einschließlich Industrie und Handwerk ergeben sich gerade im Blick auf den demographischen Wandel sehr optimistische Ausbildungs- und Beschäftigungschancen für unsere Schulabsolventen.

Mit der Markranstädter Offensive Schule - Wirtschaft sollen ganz pragmatische Formen der Zusammenarbeit zwischen unseren Bildungseinrichtungen und den Unternehmen entstehen.

Linie

Die Stadt Markranstädt unterstützt durch pragmatische Ansätze in der Wirtschaftsförderung die Bestandsunternehmen durch:

  • eine seit Jahren verlässliche Steuerpolitik, die Absenkung des Gewerbesteuerhebesatzes seit 2010 auf 375 v.H. (Leipzig 460 v.H.!)
  • eine erhebliche Verbesserung der Infrastruktur mit dem Bau der Verbindungsstraße Markranstädt-Frankenheim
  • die verbindliche Begleitung und Unterstützung von Gewerbeansiedlung
  • die Umsetzung der Maßnahmen des Konjunkturpaketes in Anwendung vereinfachter Vergabebedingungen an regionale Auftragnehmer
  • der Beitritt der Stadt Markranstädt in das Aktionsbündnis gegen die Einführung der Umweltzone in der Stadt Leipzig
  • der ständige Ausbau der Kinderbetreuung zu hohen Qualitätsstandards zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Jedes Jahr verlassen rund 180 Absolventen unsere Mittelschule und das Gymnasium, die

  • oft keine Vorstellung haben, wie Innovation und Technik in Traditionsberufen Einzug gehalten und die Arbeitsbedingungen verändert hat
  • in Unkenntnis sind , welche neuen Berufsbilder der Zukunftsmarkt in den letzten Jahren hervorgebracht hat
  • durch fehlende Zukunftsorientierung nicht die erforderliche Motivation entfalten
  • die oft keinen direkten Weg zu den Unternehmen finden

und deshalb erst zu spät die eigenen Begabungen und Neigungen erkennen und sich nicht rechtzeitig auf die Anforderungen der Wirtschaft einstellen können.

Fachlehrer unserer Schulen bestätigen, dass praxisbezogene Wissensvermittlung besonders nachhaltig ist. Trotz informationsgesellschaftlichen Wissens ist die Vorstellung von Berufsbildern stark unterentwickelt. Lehrer zeigen Beispiele auf, wie Schüler nach einem Praktikum oder einem Ferienjob ungeahntes Interesse und Fähigkeiten an manchen Fächern entwickeln. Dieses Potential wollen wir verstärkt nutzen.

Schule_Wi


Die Stadt Markranstädt unterstützt die frühzeitige Berufsorientierung der Schüler und die Wirtschaft bei der Akquise geeigneter Auszubildender und Studierenden durch

- den Aufbau von direkten Kooperationen zwischen den Schulen oder einzelnen Klassen mit unseren Firmen

- die jährliche Ausrichtung der Markranstädter Unternehmermesse MUM in der Stadthalle

- die Einbindung des sächsischen Bildungsportals „bildungsmarkt-sachsen.de“ auf den Webseiten der Stadt und der Schulen.

- Dort könnte auch Ihr Grundeintrag kostenfrei auf die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Berufsorientierung aufmerksam machen und gleichzeitig für Ihr Unternehmen werben.

Damit die Zukunftsgeneration erkennt, dass es hier bei uns in Markranstädt, unmittelbar vor der Haustür, attraktive, individuelle und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten gibt!

Beteiligen Sie sich als Unternehmer an der Offensive Schule - Wirtschaft:


Kontakt:

Stadt Markranstädt
1. Beigeordnete Beate Lehmann
Telefon: 034205 61 233
Telefax: 034205 61 247
Mail: b.lehmann@markranstaedt.de

 
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
 
zurück      Seitenanfang