Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Stadtansichten
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Jugend bewegt Kommune
 
Header_JbK_allgemein

Unter "Jugend bewegt Kommune" verstehen wir einen Prozess, der das Miteinander der Generationen im Gemeinwesen stärkt. Denn kinder- und jugendfreundlich zu sein, heißt für uns, die Bedürfnisse von jungen Menschen zu thematisieren und sie an allen sie betreffenden Entscheidungen in ihrer Kommune zu beteiligen.

Seit Ende 2011 begleitete und unterstützte die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung die Stadt Markranstädt im Programm "Jugend bewegt Kommune" dabei, diesen Prozess voranzubringen. Schon bald nach Bekanntgabe der Wahl auf dem Weihnachtsmarkt 2011 startete das Projekt mit der Gründung einer so genannten Steuerungsgruppe. Es folgte eine groß angelegte Befragung junger Menschen. Über 600 Kinder und Jugendliche beteiligten sich daran.

Die Ergebnisse der Befragung bildeten die Grundlage für die Formulierung der Ziele in der Jugendarbeit. Sie ruhen auf drei Säulen:
- Vernetzung der vielfältigen Angebote für Jugendliche in unserer Stadt
- Stärkung der Gemeinschaft von Oberschule und Gymnasium am gemeinsamen Schulkomplex Parkstraße
- Schaffung nachhaltiger Strukturen der Beteiligung junger Menschen an kommunalen Entscheidungsprozessen.

Die Steuerungsgruppe setzt sich aus Vertretern der Schüler- und Elternräte, Schulleitungen, von Vereinen, den Schulsozialarbeitern und Stadträten zusammen. Gemeinsam haben sie in den zurückliegenden Jahren 18 Steuerungsgruppentreffen durchgeführt, zahlreiche Projekte begleitet und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen durchgeführt.

Den Mitgliedern der Steuerungsgruppe möchten wir ein herzliches Dankeschön für ihre kontinuierliche ehrenamtliche Arbeit aussprechen. Vor allem sagen wir Danke für die Bereitschaft, auch im nächsten Jahr bei der Jugendarbeit am Ball bleiben zu wollen.

Seit 2011 hat die DKJ verschiedene Projekte sowohl personell als auch finanziell intensiv unterstützt. Die finanzielle Förderung fand vorwiegend Verwendung für Weiterbildungen, Netzwerktreffen und Angebote für Kinder und Jugendliche. Mehr als 30.000 € flossen von der DKJ in die verschiedensten Angebote. So unter anderem Schülervertreterfahrten, Schülersprecherqualifizierung, gemeinsames Theaterprojekt von Oberschule und Gymnasium, Skaterprojekt, Filmarbeiten, Drogenprävention, Graffitiworkshop, BMX-Streckenbau, Piratentag, U-18 Wahl, AG Weiterdenken, Philosophie AG zum Thema Toleranz und viele mehr.

Für alle Beteiligten ist „Jugend bewegt Kommune“ auch ein Lernprozess. Ob es sich um das Zusammenwachsen von Oberschule und Gymnasium handelt oder es darum geht, sich bei Erwachsenen und Entscheidungsträgern Gehör zu verschaffen, seine Wünsche realitätsbezogen zu formulieren und sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen: All das ist niemandem in die Wiege gelegt. Auch vorhandene demokratische Möglichkeiten wahrzunehmen ohne ins Meckern zu verfallen, sind nicht mit dem Umlegen eines Schalters getan. Es verlangt Beharrlichkeit, Optimismus und Selbstbewusstsein. Toll, dass wir es angepackt haben und nicht loslassen wollen! Die Stadt Markranstädt, ihre Jugend und die ehrenamtlichen Kräfte werden sich dieser Aufgabe auch über den Förderzeitraum hinaus stellen und können dabei auf die Deutsche Kinder und Jugendstiftung als Ansprechpartner zählen.

 
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
 
zurück      Seitenanfang