Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Stadtansichten
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Beteiligungsverfahren
 

Im Rahmen des Bauleitplanverfahrens haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Meinung und Anregungen zu den Entwürfen abzugeben. Nachfolgend finden Sie Verfahren, die sich aktuell in der öffentlichen Auslegung befinden.

Linie
 
 

"Lärmaktionsplan" Stadt Markranstädt –

Öffentliche Auslegung

Im Rahmen des Verfahrens zur Erstellung des Lärmaktionsplans der Stadt Markranstädt wurde durch den Stadtrat der Stadt Markranstädt in seiner Sitzung vom 05.07.2018 der Entwurf des Lärmaktionsplans gebilligt und zur Auslegung bestimmt.

Das Betrachtungsgebiet des Lärmaktionsplans umfasst das gesamte Gemeindegebiet der Stadt Markranstädt.
Die Lärmaktionsplanung für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes erfolgt in einem gesonderten Verfahren in Zuständigkeit des Eisenbahn-Bundesamtes.

Mit dem eingeleiteten Verfahren zur Erstellung des Lärmaktionsplans sollen gemäß EG-Umgebungslärmrichtlinie (Richtlinie 2002/49/EG) Umgebungslärm bewertet und Maßnahmen zur Bekämpfung erarbeitet werden.

Deckblatt

Der Öffentlichkeit wird innerhalb der unten aufgeführten Frist der öffentlichen Auslegung zur Einsichtnahme Gelegenheit gegeben.
Der Entwurf des Lärmaktionsplans liegt öffentlich aus im Zeitraum vom
23.07.2018 bis einschließlich 24.08.2018
im Rathaus, Haus II Markt 11, Zimmer 102 während der folgenden Dienststunden sowie nach Vereinbarung:

Montag/ Mittwoch/ Donnerstag 8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 16.30 Uhr
Dienstag 8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 17.30 Uhr
Freitag 8.30 bis 13.00 Uhr.

Weiterhin können die Unterlagen während des o. g. Zeitraums im Internet unter www.markranstaedt.de (Menüpunkt Aktuelles) sowie über das zentrale Landesportal Bauleitplanung des Freistaates Sachsen unter https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan/startseite im PDF-Format abgerufen werden.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Nach dem 24.08.2018 abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Lärmaktionsplan unberücksichtigt bleiben.

Spiske
Bürgermeister

 
 
zurück      Seitenanfang