Beteiligung

Bebauungsplan „Wohngebiet Glasauer Weg“ Großlehna – Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit

Bebauungsplan „Wohngebiet Glasauer Weg“ Großlehna –
Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit

 
Der Stadtrat der Stadt Markranstädt hat in seiner Sitzung am 04.07.2019 die Einleitung eines Satzungsverfahrens gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) zur Aufstellung des Bebauungsplans „Wohngebiet Glasauer Weg“ Großlehna beschlossen.
 

Durch den Stadtrat der Stadt Markranstädt wurde in der Sitzung vom 10.06.2021 der Vorentwurf des Bebauungsplans mit einem gegenüber dem Aufstellungsbeschluss erweiterten Geltungsbereich für die frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung bestätigt.

 

Der erweiterte Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst die Freiflächen westlich des Glasauer Wegs in der Ortslage Großlehna.

 

Mit dem eingeleiteten Bauleitplanverfahren soll das Planungsrecht für die Entwicklung von Wohnbauflächen sowie eines Mischgebietes an der Grenze zum bestehenden Gewerbegebiet geschaffen werden.

 

Zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und deren voraussichtlichen Auswirkungen gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird der Öffentlichkeit innerhalb der unten aufgeführten Frist Gelegenheit zur Einsichtnahme gegeben. Der Vorentwurf des Bebauungsplanes sowie die Begründung mit Umweltbericht liegen aus in der Zeit vom

 

28.06.2021 bis einschließlich 30.07.2021

 

im Rathaus, Haus II Markt 11, Zimmer 102 während der Dienststunden:

 

Montag/Mittwoch/Donnerstag                 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 16.30 Uhr

Dienstag                                                      8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr

Freitag                                                         8.00 bis 13.00 Uhr.

 

Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Markranstädt und die Vertreter der allgemeinen Öffentlichkeit um Beachtung der zum Zeitpunkt der Auslegung geltenden Corona-Schutz-Maßnahmen. Sofern das Rathaus noch allgemein geschlossen sein sollte, wird um eine vorherige telefonische Terminabstimmung gebeten unter 034205-61-232 (Ansprechpartner ist Herr Kauschke).

 

Weiterhin können die Unterlagen während des o. g. Zeitraums im Internet unter www.markranstaedt.de sowie auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung des Freistaates Sachsen unter buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan im PDF-Format abgerufen werden.

 

Während der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können von jedermann Stellungnahmen abgegeben werden. Nach dem 30.07.2021 abgegebene Stellungnahmen können bei der Fortschreibung der Bebauungsplanunterlagen unberücksichtigt bleiben.

 

 

 

Nadine Stitterich

Bürgermeisterin

Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13b BauGB „Zum Quesitzer Herrenweg“ – Öffentliche Auslegung

Der Stadtrat der Stadt Markranstädt hat in seiner Sitzung am 06.09.2018 die Einleitung eines Bauleitplanverfahrens auf Grundlage von § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) zur Aufstellung des Bebauungsplans der Innenentwicklung nach § 13b BauGB „Zum Quesitzer Herrenweg“ beschlossen.

In seiner Sitzung am 08.07.2021 hat der Stadtrat den Entwurf des Bebauungsplans in der Fassung vom 04.06.2021 samt Begründung bestätigt und zur Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung innerhalb einer angemessenen Frist gemäß § 13 Abs. 2 BauGB bestimmt.

 

Das Bauleitplanverfahren wird gemäß § 13b BauGB i. V. m. § 13 BauGB im beschleunigten Verfahren als Bebauungsplan der Innenentwicklung durchgeführt. Es wird nach § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von einem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Absatz 1 BauGB abgesehen.

 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt im Ortsteil Quesitz östlich der Hauptstraße im Nordosten des Siedlungsbereiches.

 

Mit dem eingeleiteten Bauleitplanverfahren soll das Planungsrecht für eine Wohnbebauung geschaffen werden.

 

Der Öffentlichkeit wird innerhalb der unten aufgeführten Frist der öffentlichen Auslegung Gelegenheit zur Einsichtnahme gegeben. Der Entwurf des Bebauungsplanes sowie die Begründung liegen aus in der Zeit vom

 

            26.07.2021 bis einschließlich 27.08.2021

 

im Rathaus, Haus II Markt 11, Zimmer 102 während der Dienststunden:

 

Montag/Mittwoch/Donnerstag                 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 16.30 Uhr

Dienstag                                                      8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr

Freitag                                                         8.00 bis 13.00 Uhr.

 

Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Markranstädt und die Vertreter der allgemeinen Öffentlichkeit um Beachtung der zum Zeitpunkt der Öffentlichen Auslegung geltenden Corona-Schutz-Maßnahmen. Sofern das Rathaus allgemein geschlossen sein sollte, wird um eine vorherige telefonische Terminabstimmung gebeten unter 034205-61-232 (Ansprechpartner ist Herr Kauschke).

 

Weiterhin können die Unterlagen während des o. g. Zeitraums im Internet unter www.markranstaedt.de sowie auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung des Freistaates Sachsen unter www.buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan im PDF-Format abgerufen werden.

 

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen abgegeben werden. Nach dem 27.08.2021 abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Anträge nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung sind unzulässig, soweit mit ihnen Einwendungen geltend gemacht werden, die von den Antragstellern im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

 

 

Nadine Stitterich

Bürgermeisterin

Bebauungsplan „Wohngebiet Glasauer Weg“ Großlehna – Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit

Titel (verlinkt) Dateiicon

Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13b BauGB „Zum Quesitzer Herrenweg“ – Öffentliche Auslegung

Titel (verlinkt) Dateiicon