Beteiligung

Bebauungsplan „REWE-Markt – An der Alten Zuckerfabrik“ Markranstädt – Frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

Bebauungsplan „REWE-Markt – An der Alten Zuckerfabrik“ Markranstädt –
Frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

Der Stadtrat der Stadt Markranstädt hat in seiner Sitzung am 07.11.2019 die Einleitung eines Satzungsverfahrens gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) zur Aufstellung des Bebauungsplans „REWE-Markt – An der Alten Zuckerfabrik“ Markranstädt beschlossen.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt nordöstlich der Bundesstraße 87 „Leipziger Straße“ und umfasst das Grundstück des bestehenden REWE-Marktes und entspricht der angefügten Lageübersicht.

Mit dem eingeleiteten Bauleitplanverfahren soll das Planungsrecht für die Zulässigkeit eines größeren REWE-Marktes mit einer erweiterten Verkaufsfläche geschaffen werden.

Zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und deren voraussichtlichen Auswirkungen gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird folgende öffentliche Informationsveranstaltung durchgeführt:

Dienstag, 01.09.2020, 18.00 Uhr im Rathaus Markt 11, Ratssaal im Dachgeschoss
(Eingang Zwenkauer Straße, Lift ist vorhanden).

Den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Markranstädt und der allgemeinen Öffentlichkeit wird zur Informationsveranstaltung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung hinsichtlich der beabsichtigten Planung gegeben.

Weiterhin können die Unterlagen bis zum 04.09.2020 im Internet unter www.markranstaedt.de sowie auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung des Freistaates Sachsen unter www.buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan im PDF-Format abgerufen werden.

Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Markranstädt und die Vertreter der allgemeinen Öffentlichkeit um Beachtung der zum Zeitpunkt der Informationsveranstaltung geltenden Corona-Schutz-Maßnahmen.

Zur frühzeitigen Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie zu deren Aufforderung zur Äußerung auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB gemäß § 4 Abs. 1 BauGB erfolgt eine schriftliche Beteiligung unter Verweis auf die Zugänglichmachung der Beteiligungsunterlagen im Internet.

Bebauungsplan „Seebenisch-West“ Markranstädt, 4. Änderung im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (Bebauungsplan der Innenentwicklung) – Öffentliche Auslegung

Bebauungsplan „Seebenisch-West“ Markranstädt, 4. Änderung im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (Bebauungsplan der Innenentwicklung) –
Öffentliche Auslegung

Der Stadtrat der Stadt Markranstädt hatte in seiner Sitzung am 06.02.2020 die Einleitung eines Satzungsverfahrens gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) zur 4. Änderung des Bebauungsplans „Seebenisch-West“ Markranstädt beschlossen.
 

Das Verfahren zur 4. Änderung des Bebauungsplans wird gemäß § 13a BauGB i. V. m. § 13 BauGB im beschleunigten Verfahren als Bebauungsplan der Innenentwicklung durchgeführt. Es wird nach § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von einem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Absatz 1 BauGB abgesehen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt westlich der historischen Ortslage von Seebenisch sowie nördlich des Elster-Saale-Radweges. Der räumliche Geltungsbereich der Ergänzungssatzung ergibt sich dem angefügten Kartenausschnitt.

Mit dem eingeleiteten Bauleitplanverfahren soll das Planungsrecht für eine Wohnbebauung geschaffen werden.

Der Öffentlichkeit wird innerhalb der unten aufgeführten Frist der öffentlichen Auslegung Gelegenheit zur Einsichtnahme gegeben. Der Entwurf des Bebauungsplanes sowie die Begründung liegen aus in der Zeit vom

 
24.08.2020 bis einschließlich 25.09.2020 im Rathaus, Haus II Markt 11, Zimmer 102 während der Dienststunden:
 
Montag/Mittwoch/Donnerstag | 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.30 Uhr
Dienstag | 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Freitag | 8.30 bis 13.00 Uhr.
 
Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Markranstädt und die Vertreter der allgemeinen Öffentlichkeit um Beachtung der zum Zeitpunkt der Öffentlichen Auslegung geltenden Corona-Schutz-Maßnahmen. Sofern das Rathaus noch allgemein geschlossen sein sollte, wird um eine vorherige telefonische Terminabstimmung gebeten unter 034205-61-232 (Ansprechpartner ist Herr Kauschke).

Weiterhin können die Unterlagen während des o. g. Zeitraums im Internet unter www.markranstaedt.de sowie auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung des Freistaates Sachsen unter buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan im PDF-Format abgerufen werden.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen abgegeben werden. Nach dem 25.09.2020 abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplans unberücksichtigt bleiben.

Anträge nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung sind unzulässig, soweit mit ihnen Einwendungen geltend gemacht werden, die von den Antragstellern im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. 

Unterlagen

M28 - Rewe-Markt "an der Alten Zuckerfabrik

Titel (verlinkt) Dateiicon

K4 - Bebauungsplan „Seebenisch-West“ Markranstädt, 4. Änderung im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (Bebauungsplan der Innenentwicklung)

Titel (verlinkt) Dateiicon