Bockwindmühle Lindennaundorf

Die ursprüngliche Bockwindmühle wurde im Jahr 1848 von Carl Friedrich Kanold am Rande des Dorfes Lindennaundorf erbaut. Im Jahr 2009 wurden die Reste der historischen Mühle von den engagierten Mitgliedern des Heimatvereins Frankenheim-Lindennaundorf komplett demontiert. Anschließend wurde die Mühle auf der heutigen Festwiese Frankenheim-Lindennaundorf aufgebaut und restauriert. Am 17. Deutschen Mühlentag 2010 konnte sie feierlich eingeweiht werden. Die Bockwindmühle ist voll funktionsfähig und windbetrieben. Nach 60 Jahren drehen sich damit die Mühlenflügel wieder in Lindennaundorf. Der technische Bau veranschaulicht in eindrucksvoller Art und Weise Handwerk aus vergangenen Tagen. Ergänzt wird das Areal um die Mühle durch einen thematischen Spielplatz. Seit 2016 wird neben der Mühle in einem Holzbackofen Brot gebacken. Für den Erhalt der Bockwindmühle setzen sich die Mitglieder des Heimatverein Frankenheim-Lindennaundorf e. V. aktiv. Sie übernehmen ebenfalls die Organisation zahlreicher Veranstaltungen, z. B. des Heimat-, Kürbis- und Mühlenfest am Pfingstmontag, dem Deutschen Mühlentag. Jeden ersten Sonntag im Monat ist die Mühle von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Anfahrt