Sankt Laurentiuskirche

Gut sichtbar begrüßt die Sankt Laurentiuskirche Markranstädt Gäste der Stadt. Sie zählt zur Ev.-Luth. Kirchgemeinde Markranstädter Land. Die spätgotische, einschiffige Hallenkirche im Herzen der Markranstädts wurde 1518 bis 1525 auf den Mauern eines älteren Baus errichtet. Im Jahr 1871 wurde sie einer neugotischen Restaurierung unterzogen. Das heutige Erscheinungsbild geht auf das Jahr 1900 zurück. Die Kirche und die wunderschöne Kreutzbachorgel von 1886 wurden aufwendig im Jahr 2006 restauriert. Seitdem lädt die Kirche in angenehmem Ambiente zum Kunstgenuss, z. B. dem Markranstädter Musiksommer und Ausstellung, ein. Zum abwechslungsreichen Repertoire des Musiksommers zählen Kammermusik, Orchester- und Orgelkonzerte.

 

Seit 2013 ist Markranstädts Kreutzbach-Orgel neben den Orten Pomßen, Rötha, Störmthal, Markkleeberg und vielen anderen Teil des Programms „Faszination Orgel“ im Leipziger Neuseenland. Konzerte, Führungen und Touren machen diese einzigartige Orgellandschaft sowie die Geschichte der 27 Kirchen und ihrer Ortschaften erlebbar.

Anfahrt